This website uses cookies

This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy.

Some cookies on this site are essential, and the site won't work as expected without them. These cookies are set when you submit a form, login or interact with the site by doing something that goes beyond clicking on simple links.

We also use some non-essential cookies to anonymously track visitors or enhance your experience of the site. If you're not happy with this, we won't set these cookies but some nice features of the site may be unavailable.

Ebrach - Nürnberg

 

Pfleghof Ebrach in Nürnberg

Nur noch ein Straßenschild des "Ebracher Gässchen" erinnert an den Ort des fürheren Pfleghofes des Klosters Ebrach in der freien Reichsstadt Nürnberg. Der Stadthof des mächtigen Klosters ist schon Anfang des 14. Jahrhunderts in Nürnberg erwähnt und wurde ständig erweitert, zuletzt mit einer Michaelskapelle. Auch nach der Reformation blieb der Hof als Besitz des Klosters in der Stadt erhalten und erst 1903 für den Neubau der Oberpostdirektion abgerissen. Teile der Ausstattung finden sich im Germanischen Nationalmuseum wieder. Seit 2003 befindet sich auf dem Gelände des Pfleghofs ein Kaufhausgebäude.

 

prevnext

Daten & Infos

Stammkloster: Ebrach
Gegründet: Anfang 14. Jh.
Aufgelöst: 1903 abgerissen
Zustand zerstört
Lage: Im Ebracher Gässchen an der Karolinenstraße in Nürnberg, Bayern DE <https://www.openstreetmap.org/#map=18/49.45120/11.07554>Karte (OpenStreetMap)
Links: <https://de.wikipedia.org/wiki/Kl%C3%B6ster_und_Klosterh%C3%B6fe_in_N%C3%BCrnberg>Wikipedia DE
Literatur: