Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Ebrach - Schweinfurt

 

Pfleghof Ebrach in Schweinfurt

Seit 1431 lässt sich der Besitz des Klosters Ebrach in der freien Reichsstadt Schweinfurt im Stadtviertel Zürch unweit des Mains nachweisen. Der stattliche Dreiflügelhof ist bis heute gut erhalten und besteht aus einem Wohnhaus, einem Ökonomiegebäude und einem Speicher aus Haustein und Staffelgiebel aus dem 16. Jahrhundert. Die Anlage wurde in der Barockzeit durch den Westflügel des Hofs ergänzt und blieb bis zur Säkularisation 1802 im Besitz des Klosters und wurde danach verkauft. Heute befindet sich in den renovierten Gebäuden unter anderem die Stadtbibliothek.

 
 
prevnext

Daten & Infos

Stammkloster: Ebrach
Gegründet: nachgewiesen ab 1417
Aufgelöst: 1802 Säkularisation
Zustand sehr gut erhalten, 16.-18. Jh.
Lage: Im Stadtviertel Zürch in der Rittergasse, Schweinfurt, Bayern DE Karte (OpenStreetMap)
Links: Wikipedia DE
Literatur: