This website uses cookies

This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy.

Some cookies on this site are essential, and the site won't work as expected without them. These cookies are set when you submit a form, login or interact with the site by doing something that goes beyond clicking on simple links.

We also use some non-essential cookies to anonymously track visitors or enhance your experience of the site. If you're not happy with this, we won't set these cookies but some nice features of the site may be unavailable.

Fürstenfeld

 

Die stolzen Gebäude der barocken Klosteranlage von Fürstenfeld vermitteln heute noch einen Eindruck aus der Blüte dieser Abtei nach dem Dreißigjährigen Krieg. Abt Martin Dallmayr ließ die Gebäude unter dem Münchener Hofbaumeister Giovanni Antonio Viscardi ab 1700 erbauen. 1741 wurde die Kirche geweiht. Von den ursprünglichen Klostergebäuden in Backstein erbaut ist leider nichts mehr erhalten.

 

prevnext

Daten

Gründung: 1261
Lat. Name:
Filiation: Ebene 5
Morimond
Ebrach
Wilhering
Fürstenfeld
Töchter: (0)
Aufhebung: 1803 Säkularisation
heutige Nutzung: Bayrische Beamtenfachschule

Infos

Lage: In Fürstenfeldbruck westlich von München (Bayern, D), Karte
Links: Kloster Fürstenfeld
Wikipedia DE
Erzbistum München
Stadt Fürstenfeldbruck
Literatur:
Zugang: Kirche offen